Blackbird Trio

Uwe Langer & Gäste

In seinem neuen Programm stellt Uwe Langer, Posaunist der 17 Hippies, alle seine Blasinstrumente an einem Abend vor. Mit Trompete, Flügelhorn, Euphonium, Posaune und Tuba reist er nicht nur durch die Geschichte des Jazz sondern interpretiert auch Songs aus der „Drei Groschen Oper“, der „West Side Story“ sowie Hits aus dem Repertoire der Beatles oder Sting.

Langer lädt dazu immer wieder hochkarätige Begleitmusiker, wie den Gitarristen Christian Kögel  oder den Bassisten Alex Bayer ein. Aktuell ist der Gitarrist Michael Dubach eingeladen, das Trio zu bereichern.
Durch die gleichberechtigte Arbeitsweise entstehen überraschende und außergewöhnliche Arrangements, in denen das improvisatorische Zusammenspiel zu spannenden Klangwelten heranwächst.

 

Alex Bayer ist ein äußerst vielseitiger bayrischer Komponist, Musiker und Dozent mit Wohnsitz in Berlin. Er ist im Jazz genauso zu Hause, wie in der Klassik und der sogenannten U-Musik.

Michael Dubach ist nicht nur Gitarrist, sondern auch Sänger und Komponist.
Er hat in Berlin an der HfM Hanns Eisler Gitarre bei Uwe Kropinski studiert und in zahlreichen Besetzungen und sehr unterschiedlichen Musikstilen musiziert.
Ob Chormusik oder Jazz, ob Punk oder Pop, ob Romantik oder Weltmusik. Entdeckt habe ich ihn während einer Session mit Weltmusik. Mein Trio bereichert er mit außergewöhnlicher Vielfalt und treffsicherer Stilistik.

„Die spannendsten Sachen passieren oft abseits vom Mainstream.“ (Michael Dubach)

Eine Auswahl aus dem Repertoire

Pressekritik

Zwischen Tuba und Amselgezwitscher
„Schon vom ersten Titel an hatte das Trio die Sympathie des Publikums auf seiner Seite. Und das sparte nicht mit Applaus - wie bei Jazz üblich auch mit Zwischenapplaus nach jedem Solo.“

Grafik: runde Fläche mit Pfeilspitze in der Mitte